Korpsgeist 2015: gelungener Anlass mit spannenden Facetten

Am 19. Februar 2015 nahmen 200 Kameraden am mittlerweile traditionellen Korpsgeist-Anlass in der Generalstabschule in Kriens teil. Der Chef der Armee, KKdt André Blattmann, und der Kommandant der Generalstabsschule, Brigadier Daniel Lätsch, informierten aus erster Hand über die aktuellen Projekte und der CEO von SWISSGRID, Pierre-Alain Graf, schliesslich, ermöglichte den Teilnehmern einen Einblick in die strategisch wichtige Funktion der Stromversorgung und mögliche Szenarien für die Zukunft. Der Anlass wurde mit der Vereinsversammlung der Gesellschaft der Generalstabsoffiziere (GGstOf) abgeschlossen.

Korpsgeist 2015 begann mit dem Referat des Kdt Gst S. Br Daniel Lätsch erläuterte die Weiterentwicklung der Übungsanlagen und die Anwendung der modernen Doktrin in der Ausbildung der Generalstabsoffiziere. Die Szenarien mit einem hybriden Gegner, die alle Bereiche der Umwelt und der Gesellschaft einbeziehen, dienen dazu, das vernetzte Denken der angehenden Gst Of noch mehr zu fördern. Sie orientieren sich an realistischen Bedingungen und umfassen dabei alle Stufen der Eskalation in modernen Konflikten.

Beim Besuch der Gruppen im Generalstabslehrgang II konnten sich die Teilnehmer zudem vergewissern, dass viele Elemente der generalstäblichen Arbeit sich bis heute nicht stark verändert haben. Demgegenüber entwickelte sich die eingesetzte Technologie deutlich. FIS Heer und andere Informationssysteme wurden integraler Bestandteil der Arbeitsumgebung.

Der Chef der Armee gab einen vertieften Einblick in den Stand der Vorbereitungen für die Weiterentwicklung der Armee (WEA). Am Beispiel der Krim verdeutlichte er die Charakteristika moderner Konflikte und die Konsequenzen für die Ausrüstung und Doktrin unserer Armee. Die Teilnehmer erhielten aus erster Hand Einblick in die aktuellen Themen zur WEA in der Beratung der Sicherheitspolitischen Kommissionen (SiK) der eidgenössischen Räte.

Der Gastredner aus der Wirtschaft, SWISSGRID CEO Pierre-Alain Graf, verdeutlichte in seinem Beitrag die strategische Bedeutung der Stromversorgung für unser Land. Eine eng vernetzte Infrastruktur stellt eine hohe Versorgungssicherheit sicher. Die Anforderungen an die Sicherheitsmassnahmen sind aber hoch und können nur im Verbund mit allen involvierten Organisationen erfüllt werden. Deshalb beteiligte sich SWISSGRID an der SVU 14 und wird auch in Zukunft intensiv mit der Armee zusammen arbeiten und üben.

In der Vereinsversammlung der GGstOf schliesslich, standen Ersatzwahlen für den Vorstand auf der Tagesordnung. Nach vielen Jahren im Vorstand wurde Oberst i Gst Markus M. Müller unter Verdankung der geleisteten Dienste verabschiedet. Neu wurden Maj i Gst André Stirnimann und Maj i Gst Peter Stephani in den Vorstand gewählt. Die Vereinsversammlung hat der Revision der Statuten zugestimmt und damit die Ausrichtung der Gesellschaft im Bereich Sicherheitspolitik bestätigt.

Korpsgeist 2015 war ein gelungener Anlass mit vielen, spannenden Facetten. Ein besonderer Dank gebührt dem Kdo Gst S für die generalstabsmässige Organisation und Durchführung.

Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf, Gst Of, Netzwerk | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

25 neue Generalstabsoffiziere für die Schweizer Armee

Streifen

Der Kommandant der Generalstabsschule, Brigadier Daniel Lätsch, promovierte am Freitag, 27. Februar 2015, in der Luzerner Pauluskirche 25 Anwärter zu Generalstabsoffizieren der Schweizer Armee. Der Chef der Armee, Korpskommandant André Blattmann, begrüsste die Promovierten im Korps der Generalstabsoffiziere. An der Feier nahmen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft und Armee teil.

Zum Abschluss der intensiven achtwöchigen Grundausbildung an der Generalstabsschule in Kriens setzt die Promotion zum Generalstabsoffizier ein wichtiger Markstein für die Karriere der 25 Offiziere. Die jungen Kaderleute sind nun für anspruchsvolle Planungs- und Führungsaufgaben in den höheren Stäben der Schweizer Armee vorgesehen. Die erworbenen Kompetenzen bilden auch für Wirtschaft und Gesellschaft einen anerkannten Mehrwert.

Die anforderungsreiche Generalstabsausbildung ist einer ausgesuchten Gruppe von Miliz- und Berufsoffizieren vorbehalten. Sie wurden unter vielen Anwärtern auf ihre Eignung hin beurteilt und für diesen Lehrgang empfohlen. Mit dem Bestehen des Generalstabslehrgangs II (GLG II) ist die Ausbildung jedoch nicht beendet. Nach einigen Jahren Einsatz wird die Grundausbildung mit dem Bestehen des GLG III abgeschlossen. Einige Absolventen werden mit dem Besuch der Generalstabslehrgänge IV und V ihre Ausbildung weiterführen und damit auf eine höhere Kaderfunktion vorbereitet.

Offiziere Hauptquartier der Armee

Maj i Gst

Wassmer Reto

FSTA / ABC

6048

Horw (LU)

Maj i Gst

Mollet Sandro

FSTA / ABC

8050

Zürich

Offiziere Heer

Maj EMG Bérard Stefan

Pz Br 1

1008

Prilly (VD)

Maj i Gst Breu Thomas

Pz Br 11

3634

Thierachern (BE)

Maj i Gst Brühlmann Basil

Geb Inf Br 10

6006

Luzern

Maj i Gst Camenzind Michaela

Pz Br 11

9532

Rickenbach bei Will (TG)

Magg SMG Ceronetti Alberto

Ter Reg 3

6835

Morbio Superiore (TI)

Maj i Gst Fuchs Stefan

Pz Br 11

8107

Buchs (ZH)

Magg SMG Galli Francesco

Geb Inf Br 9

6934

Bioggo (TI)

Maj i Gst Hänggi Gregor

Geb Inf Br 9

7000

Chur

Maj i Gst Häni Martin

Pz Br 1

3422

Kirchberg (BE)

Kilchenmann Maj EMG Emmanuel

Inf Br 2

1700

Fribourg

Maj EMG Kilchenmann Pierre

Ter Reg 1

1701

Fribourg

Maj i Gst La Nave Fabio

Ter Reg 4

8424

Embrach (ZH)

Maj i Gst Zoro Peter

Ter Reg 3

8165

Oberwenigen (ZH)

Maj EMG Zürcher Marc

Pz Br 1

1541

Bussy (FR)

Offiziere Luftwaffe

Maj i Gst

Camenisch Roman

LVb FU 30

8304

Wallisellen (ZH)

Maj i Gst

Fischer Oliver

Fl St 19

8906

Bonstetten (ZH)

Maj i Gst

Hess Martin

Geschwader

4500

Solothurn

14

Maj i Gst

Jauquier Steven

LVb FU 30

1482

Cugy (FR)

Maj i Gst

Jost Kevin

LW

3004

Bern

Maj i Gst

Savary Jean-Pascal

LVb Flab 33

3280

Murten (FR)

Offiziere Logistikbasis der Armee

Maj i Gst

Dambach Andreas

Log Br 1

8045

Zürich

Maj i Gst

Gerber Christoph

Log Br 1

4513

Langedorf (SO)

Maj i Gst

Wolfensberger Edi

Log Br 1

8126

Zumikon (ZH)

 

Quelle: VBS

https://www.news.admin.ch/dokumentation/00002/00015/?lang=de&msg-id=56398

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, GGstOf, Gst Of, Gst S, Laufbahn, Miliz, Öffentlichkeit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ernennung im Gst Of Korps: Martin Sonderegger wird neuer Rüstungschef

SondereggerDer Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung den bisherigen stellvertretenden Rüstungschef, Herrn Martin Sonderegger, per 1. März 2015 zum neuen Rüstungschef ernannt.

Der Rüstungschef ist zuständig für die Entwicklung, Evaluation, Beschaffung und Entsorgung von Systemen und Material der Armee und weiterer Kunden sowie für die Planung und Beschaffung von Immobilien des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS.

Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Beförderungen im Gst Of Korps per 1.1.2015

Streifen

Zum Oberst i Gst

  • Abegglen Christoph, 3052 Zollikofen BE
  • Ahlmann René, 8810 Horgen ZH
  • Anrig Marco, 7304 Maienfeld GR
  • Bacciarini Renato, 6803 Camignolo TI
  • Birchler Norberto, 1222 Vesenaz GE Weiterlesen
Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Gst Of | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Jahresstatistik 2014: Mehr Diskussionen auf dem Blog

Wie üblich, werten wir auf Ende Jahr unsere Online-Plattform etwas detaillierter aus. Hier die ausführliche Statistik mit Stichtag 31.12.2014:

Mitgliederbestand GGstOf

Im vierten Quartal 2014 konnte die GGstOf nur wenige weitere Kameraden als Mitglieder begrüssen. Das Jahresziel von netto 50 Zugängen wurde zum ersten Mal seit 2008 nicht mehr erreicht.

  • Zugänge im Q4: 3
  • davon neu brevetierte Gst Of: 0
  • Abgänge/verstorbene Mitglieder im Q4: 0
  • Wanderungsbilanz Q4: +3 Weiterlesen
Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf, Kommunikation, Netzwerk | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken zum Jahreswechsel

201403 FrMeMit 2014 geht einmal mehr ein bewegtes Jahr zu Ende und wir haben in diesen Tagen Gelegenheit, auf die vergangen 12 Monate zurück zu sehen und einen Ausblick für das neue Jahr zu wagen.

Im März 2014 konnte ich das Präsidium der GGstOf von Div a.D. von Orelli übernehmen. Der Einstieg war geprägt von der Kampagne zur bevorstehenden Gripen-Abstimmung. Es zeigte sich rasch, dass es schwierig war, den Schwung nach dem sehr erfolgreichen Ausgang der Wehrpflicht Abstimmung mitzunehmen. Viele Partikularinteressen dividierten die Armee-Befürworter auseinander und dem Stimmbürger bot sich ein uneinheitliches Bild zur Bedeutung dieser Vorlage. Entsprechend fiel das Verdikt an der Urne aus. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf, Vorstand | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Rechenschaftsbericht Armee 2014 – Vorabdruck für die GGstOf

CdAIch gebe zu: Der Titel ist ein wenig übertrieben. Dieser Blogbeitrag ist weder ein offizielles Dokument, noch so vollständig wie man es von einem Rechenschaftsbericht erwarten würde.

Aber: Er ist ernst gemeint. Denn wir haben allen Grund dazu, auf dieses Jahr 2014 zurückzublicken.

Erstens einmal auf unsere eigenen Leistungen. Wir haben wirklich ein intensives Jahr hinter uns. WEF, Syrienkonferenz, Sicherheitsverbundsübung (SVU) 14 und die OSZE-Ministerratskonferenz in Basel haben einmal mehr gezeigt: Es geht in diesem Land ausserhalb des „Courant normal“ nichts ohne die Armee. Unsere Milizarmee ist die einzige Reserve des Bundes, welche über die umfassenden Mittel verfügt, um zu helfen, zu schützen und wenn nötig zu kämpfen. Politisch so gewollt und demokratisch legitimiert. Und das ist gut so. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Forum, Politik | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

Ernennung im Gst Of Korps: Neuer Kommandant Lehrverband Führungsunterstützung 30

ReneBaumannDer Bundesrat hat an seiner heutigen Sitzung Oberst i Gst René Baumann per 1. Januar 2015 zum Kommandant Lehrverband Führungsunterstützung 30 ernannt. Gleichzeitig wird er zum Brigadier befördert. Er folgt auf Brigadier Willy Siegenthaler, welcher bereits früher durch den Bundesrat zum Zugeteilten Höheren Stabsoffizier des Chefs der Armee ernannt wurde.

Der 49-jährige René Baumann, von Hirzel ZH, wohnhaft in Lachen SZ, ist 1992 in das Instruktionskorps der Übermittlungstruppen eingetreten. Ab 1999 bis 2005 war er in verschiedenen Funktionen zu Gunsten des Projekts Armee XXI, der Untergruppe Personelles der Armee, dem Rekrutierungszentrum Rüti und dem Lehrverband Übermittlung tätig. Ab Januar 2006 bis Februar 2008 wurde er als Kommandant Stellvertreter in der Übermittlungsschule in Liestal eingesetzt und per 1. März 2008 übernahm er das Kommando der Übermittlungsschule in Frauenfeld. Nach einem Studienaufenthalt an der National Defense University in Washington D.C., USA und dem Abschluss mit dem Master of Science in National Security Strategy, ist Oberst i Gst Baumann seit dem 1. September 2013 Kommandant Rekrutierung im Bereich Personelles der Armee.

Quelle: VBS

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Bachelorarbeit zur Auswertung der GGstOf WEA Umfrage publiziert

Im April 2009 wurde den Sicherheitspolitischen Kommissionen des National- und Ständerats durch das VBS ein Bericht über Mängel in der Armee zugetragen. In erster Linie wurden die massive Unterfinanzierung und das daraus resultierende Ungleichgewicht zwischen Betriebskosten und investiven Mitteln kritisiert. Ebenfalls thematisiert wurden Lücken in der Bereitschaft und in der Ausrüstung, sowie die mangelnde Kaderausbildung. Die bevorstehende Weiterentwicklung der Armee (WEA) soll dies nun beheben.

Das Vernehmlassungsverfahren über die WEA und der damit zusammenhängenden Änderung der Militärgesetzgebung ist am 17. Oktober 2013 abgelaufen. Kantone, politische Parteien, interessierte Kreise etc. konnten sich indessen zur Vorlage äussern, so auch die Gesellschaft der Generalstabsoffiziere (GGstOf). Im Rahmen ihrer Stellungnahme führte die GGstOf eine Online-Umfrage bei ihren Mitgliedern durch welche durch die vorliegende Arbeit ausgewertet wurde. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf, Politik, Projekte | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Beförderungen im Gst Of Korps per 1.10.2014

Streifen

Zum Oberst i Gst

  • Besmer Thomas, 8700 Küsnacht ZH
  • Häfliger Philipp, 3072 Ostermundigen BE
  • Haroun Michael, 1000 Lausanne 22 Bergières VD

Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Gst Of | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gesucht: Kritische Geister

Kürzlich flatterte die Oktober-Ausgabe der Schweizer Zeitschrift SKYNEWS ins Haus. Als einer der mit dem “Virus aviaticus” infiziert ist, blätterte ich rasch durch die Seiten. Der Artikel auf Seite 52 mit dem vielversprechenden Titel “Zukunft nach dem Gripen-Nein” hat mich interessiert und ich las ihn vom Anfang bis zum Ende durch. Mich haben vor allem die Aussagen des Kdt LW und des VBS Departementschefs anlässlich des Informationsrapportes der Luftwaffe am 2. September 2014 in Payerne interessiert. Wurde hier jetzt endlich der schon lange erwartete Plan B skizziert?

von Roger Harr, Oberstlt i Gst a D *

Roger Harr

Roger Harr

Interessiert las ich die – Zitat aus SKYNEWS – “klaren Worte” des Kdt LW bezüglich Ausserdienststellung der F-5 Tiger. Er sei “rigoros gegen eine Aufrüstung, und auch ein Weiterbetrieb ohne Modernisierung mache weder operationell noch betriebswirtschaftlich Sinn”. “Anstatt wertvolle Steuerfranken einem veralteten System hinterherzuwerfen, investieren wir diese Mittel besser in eine moderate Lebenswegverlängerung der F/A-18″ hat der Kdt LW eindringlich gemahnt und auch die Erwartung ausgesprochen, dass “die Reihen hinter diesem Entscheid geschlossen würden”. Tatsächlich, klare Worte! Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Forum, Kommunikation, Miliz, Netzwerk, Politik | Verschlagwortet mit , , , | 15 Kommentare

Arbeitsbericht des Vorstands

VV

Ergebnisse aus der letzten Vorstandssitzung und laufende Aktivitäten:

  • Die Arbeitsgruppe AMIET (siehe Blogbeitrag vom Mai 2013 und Juni 2013) hat verschiedene Verbesserungen gefunden, die zwischen 2015 (Modalitäten bei den Eintrittsprüfungen: Inhalt, Gestaltung und Korrekturvorgaben) und 2017 (Integration der Vorprüfungen MEP [militärische Eignungsprüfung], PEP [psychologische Eignungsprüfung] in den FLG II als Teil der WEA) umgesetzt werden. Damit kann der Aufwand vor dem GLG I und II reduziert und die zeitliche Planbarkeit verbessert werden. Ein “GLG 0″ wird damit nicht nötig.
  • “Auftritte GGstOf”: Am 11. September hat der Präsident vor dem Kombi-Lehrgang über die aktuellen Themen der GGstOf referieren. Im Anschluss offerierte die GGstOf den Teilnehmern einen Apero. Am 24. September haben zwei Gst Of vor dem Einh LG die Gst Laufbahn vorgestellt. Damit führen wir die positiv aufgenommenen Referate weiter.
  • Patrik Anliker

    Patrik Anliker

    Neuer Verbindungsoffizier der Gst S im Vorstand der GGstOf wird Oberstlt i Gst Patrik Anliker.

  • Die Umsetzung des Winteranlasses “Stars and Stripes” (lokere Zusammenkunft von HSO (“Stars”) und Gst Of (“Stripes”) wird auf den Frühling verschoben.

Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf, Vorstand | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

WEA – Die nächsten Schritte der GGstOf

Parlament

Am 3. September 2014 wurde die Botschaft zur WEA Vorlage vom Bundesrat verabschiedet und den interessierten Organisationen zugestellt. Die Dokumentation zur Vorlage ist umfangreich und komplex. Der Vorstand der GGstOf war überrascht, wie schnell sich gewisse Organisationen ein Urteil dazu gebildet hatten. Wir analysieren die revidierte Botschaft sorgfältig, um erkennen zu können, wie weit die Konsequenzen aus der Vernehmlassung und den Ereignissen der vergangenen Monate (z.B. Resultat der Gripen-Fonds-Gesetz Abstimmung) berücksichtigt und verarbeitet wurden. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter GGstOf | Verschlagwortet mit , | 5 Kommentare

Operationelle Fähigkeiten für die Schweiz im Jahr 2040+

ArmeeVor grossen Entscheidungen gilt es, das geplante Vorgehen nochmals sorgfältig zu prüfen und an der Realität zu spiegeln. Besonders, wenn es sich um eine “Weiterentwicklung” der Armee handelt, müssen längerfristige Entwicklungen darin abgebildet werden und Eingang in die Doktrin finden. In diesem Zusammenhang ist es hilfreich, die Ausführungen von Oberstlt i Gst Christoph Abegglen* aufmerksam zu lesen und sich seine eigenen Gedanken zu machen.

Warum keine Strategieformulierung aus der Verwaltung erwächst

Beatrice Heuser verortet Gründe, warum die Strategieformulierung des Staates in der Praxis nicht aus reiner, innerer Sachlogik getrieben ist, Studien aus der Verwaltung eher dem politischen Kalkül – also der Kunst des Möglichen – gehorchen und womöglich einzig den Kompromiss des kleinsten gemeinsamen Nenners abbilden, wie folgt:

“(…) Strategy [is] made, especially in peacetime, to further the interests of one’s state vis-à-vis others (allies included), government vs. opposition, one minister against another, one section of a ministry against another, the different branches of the armed forces among themselves, navy vs. army, paratroopers vs. marines, tank units vs. lightly armed infantry, and so on. In democracies, Strategy – often reflected in White Papers or Blue Books – [is] increasingly the product of committee work, with the agencies concerned represented, the final document being much less a work of logical coherence than of compromise, balancing the vested interests represented at the drafting table. Meanwhile, there [is] ever-fluctuating and evolving collective views on Strategy, sub-issues and related issues, often communicated by osmosis rather than reasoning, through ‘group think’ (…) engendered by frequent meetings in camera, by commonly read newspapers and the odd pertinent lecture remembered dimly from staff college or listened to in one of the think tanks. (…) strategic principles that [are] supposed to answer perceived and ever-evolving strategic problems are usually the final outcome of such committee work, usually supplemented by ‘late-night gossip’ in the Ministry of Defence, ‘and philosophizing over cheap sherry, with nearly all the ideas discarded next day but a nugget or two remaining. Nothing [is] ever written down; what [is] worthwhile [sticks] in the mind’ (…)

Add to this the proclivity of armed forces to fight wars not in ways that are most appropriate to reach the desired end state with regard to the adversary. Given any say in the matter, they prefer to fight the wars they have prepared for, for which they have acquired equipment, for which they have configured and which they want to play out in reality. Similarly, diplomats want to prove the usefulness of the treaty or the international organization they have promoted, so it must be the answer to the security problem of the day.”

Heuser, Beatrice (2010), The Evolution of Strategy – Thinking War from Antiquity to the Present (Cambridge: Cambridge University Press).

Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Forum | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblick auf den Netzwerkanlass an der AIR14

AIR14Rund 40 Mitglieder folgten der Einladung zu einem VIP-Anlass, den die Luftwaffe der GGstOf für den 3. September ermöglicht hatte. Gegen Mittag begrüsste der Präsident der GGstOf die Teilnehmer in der Halle mit der historischen Ausstellung. Er spannte den Bogen vom Beginn der Schweizerischen Militärfliegerei vor 100 Jahren bis zur aktuellen Luftwaffe von heute und betonte dabei unter anderem, dass Erinnerung an Vergangenes nicht mit Nostalgie im Sinne von rückwärts gewandtem Denken verwechselt werden sollte. Die Schweizer Armee ist gefordert, sich den heutigen Gegebenheiten anzupassen. Der Zufall wollte, dass der Bundesrat just am Anlasstag die Botschaft zur Weiterentwicklung der Armee verabschiedete. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Netzwerk | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Vom SIPOL B 2015 zum SIPOL B 2016

In seiner Sitzung vom 27. August 2014 hat die Landesregierung entschieden, den nächsten sicherheitspolitischen Bericht (SIPOL B) nicht per Mitte 2015, sondern erst Ende 2016 zu präsentieren (Link).

Ohne auf die verschiedenen, etwas schwammig anmutenden Wendungen der öffentlichen Mitteilung eintreten zu wollen, so fallen doch gewisse Punkte auf.

Die Verschiebung der Präsentation des neuen SIPOL B auf Ende 2016 wird u.a. damit begründet, man habe auf das Resultat der Gripen-Abstimmung vom 18. Mai 2014 warten müssen. Erstaunlich! Offensichtlich hat das Debakel vom 18. Mai ganze Welten ins Wanken gebracht. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Forum, Politik | Verschlagwortet mit , , | 12 Kommentare

Referate an der Gst S offen für Mitglieder der GGstOf

An der Generalstabsschule treten während den verschiedenen Lehrgängen immer wieder externe Referenten mit interessanten Themen auf. Oft wären die Referate auch für Gst Of von Interesse, welche nicht gerade in einem Lehrgang weilen. Auf Initiative der GGstOf öffnet der Kdt Gst S deshalb diese Referate auch für Mitglieder der GGstOf.

Im kommenden Kombi-Lehrgang (GLG III, IV, V und SLG II) sind folgende Referate geplant: Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Gst S, Netzwerk | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

AIR14 – mehr als das grosse Jubiläum der Luftwaffe

AIR14Mit der AIR14 wird vom 29. August bis 7. September 2014 ein dreifaches Jubiläum gefeiert: 100 Jahre Schweizerische Luftwaffe – 50 Jahre Patrouille Suisse – 25 Jahre PC-7 TEAM. Die Öffentlichkeit kann an den beiden Wochenenden vom 30./31. August und 6./7. September zahlreichen Flugvorführungen beiwohnen und Ausstellungen besuchen. Der Anlass bietet aber auch Gelegenheit, sich ein aktuelles Bild von den Mitteln, den Aufträgen und der Leistungsfähigkeit der ganzen Armee zu machen. Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Netzwerk | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beförderungen im Gst Of Korps per 1.7.2014

Streifen

Zum Oberst i Gst

  • Brühlhart Philippe, 1740 Neyruz FR
  • Monnerat Ludovic, 3855 Brienz BE

Weiterlesen

Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, Gst Of | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Arbeitsbericht des Vorstands

Die Sitzung vom 1. Juli 2014 fiel terminlich mit dem WM Achtelfinalspiel Schweiz-Argentinien zusammen. Nach dem Ausscheiden der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft konnte sich der Vorstand wieder voll und ganz den sicherheitspolitischen Herausforderungen zuwenden.

  • Der Präsident konnte in einem ausführlichen Gespräch mit dem CdA die aktuellen Herausforderungen der Armee diskutieren. Insbesondere nach dem Gripen-Nein gibt es Handlungsbedarf in den Bereichen Luftwaffe (Luftpolizeidienst, Luftverteidigung, Tiger-Einsatz, Hornet-Ablösung), WEA und Sicherheitspolitischer Bericht. Der Vorstand hat die Auslegeordnung zur Kenntnis genommen.  Weiterlesen
Print Friendly

Veröffentlicht unter Armee, GGstOf, Laufbahn, Netzwerk, Politik | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare