Arbeitsbericht des Vorstandes

Am 16. Januar 2013 hat der Vorstand GGstOf seine erste Sitzung im neuen Jahr durchgeführt.

  • Schwergewichtsthema waren die letzten Vorbereitungsarbeiten im Hinblick auf die Vereinsversammlung vom Donnerstag, 21. Februar 2013 in Kriens.
  • In der Vereinsversammlung (VV 2013) wird es, nebst den ordentlichen Standardthemen, vor allem um den Beitrag der GGstOf im Kampf gegen die Wehrpflicht-Initiative der Gruppe Schweiz ohne Armee (GSoA) gehen, über die voraussichtlich im Herbst 2013 abgestimmt wird. Der Vorstand wird einige Möglichkeiten zeigen, wie die GGstOf eigenständig und doch inhaltlich abgestimmt mit der grossen Kampagne des Vereins für eine sichere Schweiz handeln könnte.
  • Nebst den Bestätigungswahlen einiger Vorstandsmitglieder geht es um die Nachfolge von Oberst i Gst Heinz Wegmüller, der per VV 2013 seinen Rücktritt aus dem Vorstand eingereicht hat. Zur Wahl wird Major i Gst Joël Oberson vorgeschlagen. Zudem wird Frau Brigadier Germaine Seewer nach ihrer Wahl zur Chefin des Personellen der Armee den Vorstand GGstOf verlassen. Ihre Nachfolge ist eingefädelt.
  • Verschiedene Gespräche mit Sicherheitspolitikern haben gezeigt, dass ein Bedarf besteht nach unabhängigen Informationsquellen. Die GGstOf wird in Form eines A4-Blattes ihre Dienste allen Parlamentarierinnen und Parlamentariern anbieten. Wir sind gespannt, ob sich etwas daraus entwickelt.
  • Im Lichte der Erfahrungen (1/2) aus den verschiedenen Netzwerkanlässen 2012 hat sich der Vorstand dazu entschlossen, für 2013 eine Anzahl Themen vorzuschlagen und das Interesse dafür in einer ersten Phase im Rahmen einer online-Umfrage unseren Mitgliedern vorzulegen. Nur jene Themen, die auf eine genügende Anzahl Teilnehmer schliessen lassen, sollen organisatorisch an die Hand genommen werden. Unsere Mitglieder werden in den nächsten Wochen per E-Mail zur Meinungsäusserung aufgefordert.

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter GGstOf, Netzwerk, Politik, Vorstand abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.