Arbeitsbericht des Vorstandes

VVAm 31. Januar 2014 hat die erste Sitzung des Vorstandes der GGstOf im neuen Jahr stattgefunden. Zur Sprache kamen u.a. die letzten Vorbereitungen zum diesjährigen KORPSGEIST-Anlass sowie zur Vereinsversammlung der GGstOf 2014.

In diesem Zusammenhang sei in Erinnerung gerufen:

  • Datum von KORPSGEIST und Vereinsversammlung 2014: Donnerstag, 13. März 2014 in Kriens (Kdo Gst Schule),
  • Externer Referent im Rahmen des KORPSGEIST-Anlasses: General Wolfgang Schneiderhan, ehemaliger Generalinspektor der Bundeswehr.
  • In der Vereinsversammlung der GGstOf (VV 2014) werden zwei wichtige Punkte traktandiert: Wahl eines neuen Präsidenten der GGstOf (und Bestätigungswahl von drei Vorstandsmitgliedern) sowie Präsentation einer an der MILAK/ETHZ durchgeführten wissenschaftlichen Auswertung der Online-Umfrage der GGstOf zur WEA.
  • Der Jahresbericht 2013 ist online aufgeschaltet (PDF).

Damit hofft der Vorstand auf die Teilnahme einer möglichst grossen Zahl von Mitgliedern am 13. März 2014.

Der Vorstand hat sich auch mit verschiedenen Herausforderungen, die dieses Jahr auf ihn zukommen, auseinandergesetzt. Dazu sind zu zählen:

  • Abstimmung zum Gripen-Fondsgesetz vom 18. Mai 2014. Dazu wird in der nächsten ASMZ-Nr ein Artikel erscheinen. In der letztjährigen Volksabstimmung zur Abschaffung der Allgemeinen Wehrpflicht (22. September 2013) hat die GGstOf mit einer App neue Wege beschritten; die Erfolge sind messbar. Ob dieser Weg auch in der Abstimmung vom 18. Mai beschritten wird, ist noch offen.
  • Was die Netzwerkanlässe 2014 betrifft, so wird im Frühjahr eine zweite Auflage des Besuchs bei Skyguide angeboten, und im Sommer findet ein spezieller Anlass für die GGstOf im Rahmen der „AIR 14“ statt.
  • Unter den verschiedenen Aktivitätsfeldern der GGstOf steht auch die Sicherheits- und Militärpolitik. Die bis anhin erzielten Resultate können, abgesehen von einzelnen Aktionen, noch nicht echt befriedigen. Der Vorstand wird deshalb im Mai 2014 ein internes Seminar durchführen, um eine grundsätzliche Lagebeurteilung durchzuführen, was für eine Milizorganisation in Funktion der zur Verfügung stehenden Ressourcen (Zeit und manpower) zu diesem Thema machbar ist.
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter GGstOf, Vorstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *