Arbeitsbericht des Vorstandes

Am 8. Oktober 2010 hat sich der Vorstand zu einer weiteren Sitzung in Bern getroffen.

Etwas ganz Erfreuliches zu Beginn:

Nous avons l’immense plaisir de vous annoncer que grâce à l’initiative du commandant de la brigade infanterie 2, le brigadier Philippe Rebord, le Lieutenant-Colonel EMG Laurent DUCREST s’est engagé et collaborera dans le comité de la GGstOf.

Oberstlt i Gst Laurent DUCREST füllt die Lücke, die wir im Vorstand der GGstOf hatten und wird einerseits ganz allgemein den welschen Standpunkt einbringen, andererseits sich dafür einsetzen, dass der Anteil an französischsprechenden Mitgliedern grösser wird und auch Netzwerkanlässe im Welschland ins Auge gefasst werden können.

Der Vorstand heisst Oberstlt i Gst Ducrest ganz herzlich willkommen. Laurent Ducrest wird in der VV 2011 zur Wahl vorgeschlagen werden.

Nebst den Standardtraktanden kam folgendes zur Sprache:

    • Die ersten Reaktionen zur weiteren Verbesserung unserer Online-Plattform, ihre direkte Verbindung zu unserem Blog und die verbesserte Web-Sicherheit haben durchwegs positive Echos ausgelöst. An dieser Stelle herzlichen Dank an jene Mitglieder, die sich die Mühe nehmen, Feedbacks zu redigieren und ihr Profil vervollständigen. Überdies ist die Implementation des Kassier-Moduls abgeschlossen.
    • Bis anhin halten sich die Reaktionen, die sich mit der Schrift zur Zukunft der Miliz im Korps der Gst Of befassen, sehr in Grenzen. Zurzeit ist es kaum möglich, eine Wertung der Akzeptanz vorzunehmen. Der Vorstand wünscht sich noch etwas mehr Rückmeldungen.
    • Die Arbeitsgruppe, die sich mit der Frage einer Annäherung bzw. eines Beitritts zur SOG befasst, hat einen weiteren Zwischenbericht erstattet. Sie wird bis im November an einer Umfrage bei den Mitgliedern arbeiten, um die allgemeine Haltung zu dieser heiklen Frage zu erfragen. Bereits heute danke ich allen, die sich die Mühe nehmen werden mitzumachen.
    • Ein vorstandsinternes Handbuch, darin integriert ein Spesenreglement, soll den Zweck haben, die organisatorische Transparenz zu erhöhen. Unsere Revisoren sind fachspezifisch einbezogen.
    • Abgestützt auf den Erfolg der Vereinsversammlung (VV) 2010 wurden erste organisatorische Massnahmen besprochen. Die VV 2011 (24. Februar 2011) wird wiederum in den Anlass „KORPSGEIST“ des Kommandanten der Generalstabsschule integriert sein (vgl. letzter Arbeitsbericht).
      Die Kosten des Anlasses werden zu Zweidrittel durch das Kdo Gst S und zu einem Drittel durch die GGstOf getragen. Der entsprechende Betrag wird ins Budget 2011 aufgenommen, sodass den Teilnehmern an der Vereinsversammlung keine Kosten erwachsen.
    Print Friendly, PDF & Email
    Dieser Beitrag wurde unter GGstOf, Vorstand abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

    2 Kommentare zu Arbeitsbericht des Vorstandes

    1. Martin Chevallaz sagt:

      Chers camarades,

      Permettez-moi de simplement vous féliciter pour l’excellente qualité de votre blog et de vos informations en général. Vous avez mis en place un système de communication très performant et qui fait honneur à la
      légendaire qualité du travail des officiers d’état-major général.

      Cordialement.
      Brigadier Martin Chevallaz
      a. commandant en second de l’Ecole d’état-major général

    2. Bruno Bernasconi sagt:

      Einmal mehr danke ich Ihnen für Ihre Informationen bestens. Bei dieser Gelegenheit bitte ich Sie, gelegentlich meine Anerkennung an Ihre Mitarbeitenden der elektronischen „Produktelinie“ weiterzuleiten. Insbesondere auch dafür, dass es gelingt, generalstäbliches Niveau, technisch/handwerklich wie inhaltlich, zeitgemäss und dennoch präzis zu erreichen.

      Mit kameradschaftlichen Grüssen
      Bruno Bernasconi, Oberst i Gst a D

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.