Ausblick auf die Vereinsversammlung 2010

Die nächste Vereinsversammlung der Gesellschaft der Generalstabsoffiziere (VV 2010) wird am 25. Februar in Kriens (LU) stattfinden. Wie bereits in den letzten Jahren findet sie parallel zum „KORPSGEIST“ des Kommandanten der Generalstabsschule statt.

Nebst den ordentlichen Traktanden (Genehmigung des Protokolls der VV 2009, Bericht über das Vereinsjahr 2009, Ausblick auf das neue Vereinsjahr – die Unterlagen sind für Mitglieder der GGstOf ab 1. Februar auf der Webseite verfügbar) sind folgende Punkte vorgesehen: Kleine Statutenrevision, Wahlen, Diskussion um einen möglichen Beitritt zur SOG als Fachsektion.

  • Kleine Statutenrevision: der Vorschlag hat zum Ziel, mehr Handlungsfreiheit in der Zuammensetzung des Vorstandes zu gewinnen und gewisse Vereinfachungen in den statutarischen Abläufen zu ermöglichen.
  • Wahlen: der jetzige Vorstand ist seit zwei Jahren im Amt. Gemäss Statuten  sind wieder Wahlen fällig. Der Vorstand wird sich in seiner Gesamtheit wieder zur Wahl stellen.
  • Diskussion um einen möglichen Beitritt zur SOG: die SOG würde es sehr begrüssen, wenn sich die GGstOf dazu entschliessen könnte, eine Fachsektion der SOG zu werden. Der Vorstand hat beschlossen, die Frage eines eventuellen Beitritts zur SOG zunächst in der VV 2010 im Plenum zu diskutieren. Ziel der Diskussion ist es zu wissen, ob der Vorstand im Verlaufe des Jahres 2010 offiziell und von der VV mandatiert Verhandlungen mit der SOG aufnehmen soll oder nicht.

Um möglichst im Sinn und Geist der Mitglieder der GGstOf handeln zu können, begrüsst es der Vorstand, wenn der Aufmarsch zur VV 2010 am 25.2.10 massiv ist. Insbesondere muss man sich bewusst sein, dass eine Statutenrevision gemäss den heute gültigen Statuten einem doppelten (!) Quorum unterworfen ist. Reservieren Sie sich das Datum!

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter GGstOf, Vereinsversammlung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.