Beförderungen im Gst Of Korps per 1.10.2013

Streifen

Zum Oberst i Gst

  • Bittel Hubert, 6375 Beckenried NW
  • Brossard Jean-Claude, 3322 Urtenen-Schönbühl BE
  • Brunner Thomas, 1261 Longirod VD
  • Freudweiler Michael, 3074 Muri b.Bern BE
  • Fritz Romeo, 8542 Wiesendangen ZH
  • Furer Alexander, 3113 Rubigen BE
  • Gächter Yves, 8810 Horgen ZH
  • Kaufmann Daniel, 3111 Tägertschi BE
  • Lanz Christian, 4900 Langenthal BE
  • Mäder Markus, 8408 Winterthur ZH
  • Molles Alexandre, 6616 Losone TI
  • Steinhauser Eric, 8738 Uetliburg SG
  • Uebersax Jan, 1675 Vauderens FR

Zum Oberstleutnant i Gst 

  • Delarageaz Louis-Henri  1121 Bremblens VD
  • Geiger Marc, 8925 Ebertswil ZH
  • Hauswirth Matthias, 3006 Bern BE
  • Ineichen Thomas, 6403 Küssnacht am Rigi SZ
  • Käser Michael, 4310 Rheinfelden AG
  • Schneider Yves, 8424 Embrach ZH
  • Vogt Michael, 1724 Praroman FR

Zum Major i Gst 

  • Kocher Roman, 2558 Aegerten BE

Quelle: VBS

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Armee, Gst Of abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Beförderungen im Gst Of Korps per 1.10.2013

  1. Hanspeter Draeyer sagt:

    Ich gratuliere den Herren Obersten. Eine kurze google-Recherche ergibt, dass beispielsweise 11 von 13 neu beförderten Obersten auf der Gehaltsliste des VBS stehen. Es ist bald soweit, dass wir ab Stufe Stabsoffizier faktisch eine Berufsarmee haben, die natürlich das macht, was ihr Arbeitgeber will. Findi nöd guet!

  2. Müller Reto sagt:

    Gratuliere den Herren ebenfalls – und finde die Entwicklung ebenfalls nicht gut.
    Doch woran liegt es? Dass BO befördert werden müssen, um beruflich/persönlich weiterzukommen, leuchtet ein. Und dass in der Privatwirtschaft oft die Zeit für eine solche Funktion nicht mehr aufgewendet werden kann (teilw. aus den gleichen Gründen wie vorne) ebenfalls. Was also tun, um den Milizcharakter der Armee auch bei höheren Offizieren zu wahren?

  3. Es ist einfach nicht wahr, dass die Wirtschaft weder bereit wäre noch ein Interesse hätte, Gst Of zu stellen. Wahr ist vielmehr, dass man es sich in „Bern“ wie hier figura Beförderungen beweist, schlicht zu einfach macht, und man so die dringend nötigen Querdenker fern halten kann! Hier sollte die Gesellschaft der Gst Of endlich konsequenter auftreten, was aber bedingt, dass Wortführer in der Wirtschaft und Gesellschaft vernetzte Persönlichkeiten aus der Privatwirtschaft sind!!
    Die hier zurecht gerügten Beförderungen stehen im Übrigen in krassem Widerspruch
    zum jüngsten klaren Volksabstimmungsresultat zur Milizarmee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.