Beurteilung der Ausbildung an der Gst S

Die Generalstabsschule (Gst S) wertet sämtliche Lehrgänge aus und prüft die Zielerreichung. Nachdem fast alle Lehrgänge (es fehlt der aktuell laufende GLG I) des Jahres 2011 ausgewertet wurden, zeigt sich ein erfreuliches Bild.

Fast alle Lehrgänge konnten sich in der Beurteilung der Lehrgangsteilnehmer steigern (Beurteilung zwischen 0 = schlechteste Beurteilung und 10 = beste Beurteilung). Positiv hat sich in den letzten beiden Jahren die bessere Betreuung bei den GLG IV und V ausgewirkt. Signifikant höher wird der GLG III-2 bewertet. Auch hier wurde die Betreuung der Teilnehmer erhöht. Damit liegt nun kein Generalstabslehrgang mehr unter 80% – sicher ein Erfolg für den abtretenden Kdt Br Rolf Oehri und sein Team.

Zum ersten Mal wurde eine Detailauswertung mit Unterscheidung zwischen Miliz und Berufskader erstellt. Dabei zeigt es sich einmal mehr, dass die Erwartungen der Miliz grundsätzlich höher sind. Die 64 unter „Miliz“ kategorisierten Teilnehmer (inkl. Verwaltung) gaben über alle Lehrgänge Bewertungen zwischen 6 und 10 ab, mit Mittelwert 7,9. 47 Berufsoffiziere (und -militärpiloten) erteilten Gesamtnoten zwischen 7 und 10, mit einem Mittelwert von 8,3.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Gst S, Laufbahn abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Beurteilung der Ausbildung an der Gst S

  1. Betschon Franz sagt:

    Wenn innerhalb der Kategorie zusätzlich noch die Kategorie „Reine Miliz“ (ohne Verwaltung) gewertet würde, so würde sich die Schere noch weiter öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.