Ein neuer Vize und zwei Netzwerkanlässe

Stadlerneu

Stadler Rail Bussnag – Hier findet Im Herbst einer der Netzwerkanlässe der GGstOf statt.

2016 sollen zwei Netzwerkanlässe der GGstOf durchgeführt werden. Einerseits werden Mitglieder die Gelegenheit erhalten, bei Stadler Rail hinter die Kulissen zu schauen und andererseits soll – voraussichtlich im Oktober – ein erster Anlass in der Romandie durchgeführt werden. Last but not least. Die GGstOf hat einen neuen Vize-Präsidenten aus der Romandie.

Im Rahmen der Klausurtagung des Vorstandes der GGstOf, die alle zwei Jahre zur Überprüfung der Strategie und Marschrichtung durchgeführt wird, trafen sich die Vorstandsmitglieder im Rahmen des Komp Zen Geb D in Andermatt, wo man von Oberst i Gst Ivo Burgener herzlichst empfangen wurde.

Im Rahmen der Klausur wurde  zum einen Oberst i Gst Laurent Ducrest vom Vorstand zum neuen Vize-Präsidenten gewählt. Er wird den scheidenden, bisherigen Vize-Präsidenten, Oberst i Gst Stefan Holenstein, ersetzen, der im März zum Präsidenten der Schweizerischen Offiziersgesellschaft (SOG) gewählt wurde und deshalb aus dem Vorstand der GGstOf per sofort ausscheidet.  Zum anderen hat man in Andermatt festgelegt, dass 2016 zwei weitere Netzwerkanlässe für die Mitglieder der GGstOf durchgeführt werden und, dass die Romandie gestärkt werden soll. Einer der beiden Netzwerkanlässe wird deshalb in der Westschweiz stattfinden. Soviel zur Klausurtatgung des Vorstandes der GGstOf.

Safe the Date

Am 6. September 2016, ab 18.00 Uhr findet zum einen ein Netzwerkanlass bei Stadler Rail in Bussnag statt. Der Anlass in der Romandie findet am 19. oder 20. Oktober 2016 (Termin ist noch nicht definitiv festgelegt) ist ein weiterer Netzwerkanlass in der Romandie geplant (Genf Cointrin).

Notieren Sie sich die Daten. Weitere Details und die Anmeldemodalitäten folgen asap.

Bild: StadlerRail

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Stephani

Chef Kommunikation GGstOf
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, GGstOf, Kommunikation, Netzwerk, Projekte, Vorstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.