Ernennung im Gst Of Korps: Neuer Kdt Pz Br 11

Der Bundesrat hat heute René Wellinger per 1. Juli 2012 zum Kommandanten der Panzerbrigade 11 ernannt und zum Brigadier befördert. Wellinger folgt auf Hans-Peter Kellerhals, der am 2. März zum Kommandanten der Territorialregion 4 ernannt wurde.

Der 46jährige Oberst i Gst René Wellinger hat sich nach seiner Lehre als Automechaniker bei der Swissair zum Flugzeugmechaniker ausbilden lassen. 1992 ist Wellinger in das Instruktionskorps der Artillerie eingetreten und wurde nach dem Abschluss der Berufsmatura und der Ausbildung an der militärischen Führungsschule als Einheitsinstruktor und Kommandant Stellvertreter bei den Artillerierekrutenschulen in Frauenfeld eingesetzt. Es folgte ein Studienaufenthalt am Royal Military College in Shrivenham (UK) und der  Abschluss mit dem Master in Defence Administration. Von 2008 bis 2009 war Wellinger Stabschef des Stellvertreters des Chefs der Armee. Seit November 2009 ist er Kommandant des Lehrganges Sichtwetterfliegerabwehr im Lehrverband Fliegerabwehr 33. In der Milizfunktion kommandierte René Wellinger das Infanteriebataillon 31 und war zudem von 2008 bis 2011 Stabschef der Panzerbrigade 11.

Ferner hat der Bundesrat Daniel Zuber zum Stellvertreter Chef Führungsunterstützungsbasis der Armee (FUB) ernannt. Der 42jährige promovierte Elektroingenieur ETH hatte diverse Kaderfunktionen in der Privatwirtschaft inne, zuletzt als Director Operations (COO) der Thales Suisse SA. In der Milizfunktion kommandiert er als Oberstleutnant i Gst das Hauptquartierbataillon 11 in der Führungsunterstützungsbrigade 41.

Quelle: VBS – DDPS (fr) – DDPS (it)

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Armee, Gst Of abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.