Ernennungen im Gst Of Korps

Der Bundesrat hat Divisionär Jean-François Corminboeuf zum neuen Verteidigungsattaché in Paris und Brigadier Peter Wanner zum neuen Verteidigungsattaché in Rom ernannt.

Als Nachfolger von Korpskommandant Jacques Dousse, der auf Ende 2010 mit dem Dank für die geleisteten Dienste in den Ruhestrand treten wird, hat der Bundesrat Divisionär Jean-François Corminboeuf (57, von Menières FR) auf Anfang 2011 zum neuen Verteidigungsattaché in Paris ernannt.

Divisionär Corminboeuf hat nach abgeschlossener Maturität als kaufmännischer Mitarbeiter in der Privatwirtschaft gearbeitet und ist 1979 in das Instruktionskorps der mechanisierten und leichten Truppen eingetreten. Nach Einsätzen als Einheitsinstruktor und Klassenlehrer in den Schulen und Kursen dieser Truppengattung und nach Studienaufenthalten an der Ecole supérieure de Guerre und am Collège Interarmées de Défense in Paris wurde Corminboeuf 1995 Kommandant der Panzergrenadierunteroffiziers- und –rekrutenschulen 21/221 in Thun. Von 1997 bis 2000 war er Chef der Abteilung Führung und Einsatz in der Untergruppe Operationen des Generalstabes. Auf den 1. Januar 2001 wurde Corminboeuf durch den Bundesrat zum Kommandanten der Panzerbrigade 2 ernannt und zum Brigadier befördert. Im Rahmen der neuen Armee wurde Corminboeuf auf den 1. Januar 2004 Kommandant der Territorialregion 1 mit gleichzeitiger Beförderung zum Divisionär.

Als Nachfolger von Divisionär Faustus Furrer, der auf Ende 2010 mit dem Dank für die geleisteten Dienste in den Ruhestrand treten wird, hat der Bundesrat Brigadier Peter Wanner (49, von Beggingen SH) auf Anfang 2011 zum neuen Verteidigungsattaché in Rom ernannt.

Brigadier Wanner ist nach seiner Ausbildung zum Lehrer und nach drei Jahren Berufserfahrung 1985 in das Instruktionskorps der Versorgungstruppen eingetreten. Nach Einsätzen als Einheitsinstruktor und Klassenlehrer in Rekruten- und Kaderschulen war Brigadier Wanner zugeteilter Stabsoffizier des Inspektors der Logistiktruppen und anschliessend Mitglied des Kernteams Armee XXI. Nach einer Weiterbildung im Senior Course am NATO Defense College in Rom wurde Wanner im Jahre 2000 Chef des Kernteams Armee XXI. Anfang 2003 wurde er Stabschef des Generalstabschefs und ab 1. Januar 2004 Stabschef des Chefs der Armee. Auf den 1. Januar 2008 wurde Wanner vom Bundesrat in der Funktion Stabschef Chef der Armee zum Brigadier befördert. Im September dieses Jahres hat Brigadier Wanner den „Executive MBA mit Vertiefung in Public Management“ an der Berner Fachhochschule für Wirtschaft und Soziale Arbeit abgeschlossen.

Quelle: VBS

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Armee, Gst Of abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.