„Im Dienste Napoleons…“ – ein spannendes Weihnachtsgeschenk

Von Flüe im Krieg – ein Innerschweizer Offizier in Napoleons Diensten. So könnte man den historischen Roman unseres Mitglieds, Oberst i Gst a D Carlo von Ah, salopp umschreiben. Das spannend geschriebene Werk eignet sich bestens als Weihnachtsgeschenk in letzter Minute und vermag dabei sehr gut zu unterhalten.

Von Ah vermischt dabei die spannenden Erzaehlstraenge aus einer Gesamtschau heraus. Dabei wechselt beim Leser die Gefühlslage immer wieder zwischen fesselnder Spannung und bewegter Anteilnahme.

Der Autor schildert diese spannende Zeit anhand eines Nachfahren von Bruder Klaus. Die Irrungen und Wirrungen des Ignatz Joseph sind dabei nicht nur lehrreich, sondern beste Unterhaltung.

Bestellungen des Buches (CHF 34.–) in jeder gut sortierten Buchhandlung möglich.

…und wer sonst noch ein kleines Geschenk sucht, dem sei unser Shop unter GGstOf Shop empfohlen. In dem Sinne wünschen wir allen frohe Festtage und einen guten Rutsch.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, GGstOf, Mitglieder für Mitglieder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu „Im Dienste Napoleons…“ – ein spannendes Weihnachtsgeschenk

  1. Bruno Bernasconi, Oberst i Gst a D sagt:

    Die Web-Seite der GGstOf als Werbeplattform, warum nicht. Allerdings frage ich mich bei dieser Gelegenheit, ob ich entweder „geschlafen“ habe, dass seit dem 3.8. kein Kommentar mehr zu lesen war, oder ob es dafür Gründe gibt. Jedenfalls erinnere ich mich zu Zeiten des vormaligen Präsidenten, als diese „Kommentare“ lebten und auch er in der Lage war, substanzielle Beiträge zu liefern. Wie gesagt, vielleicht habe ich etwas verpasst und meine Interpretation einer Zensur ist völlig aus der Luft gegriffen.

  2. Oberst i Gst André Zumstein sagt:

    Hoppla!
    Beim Anwählen des letzten Blogbeitrages GGstOf mit einem Buch-Geschenkhinweis, stelle ich fest, dass die Blog-Aktivitäten recht ruhig geworden sind. Es geht uns wohl einfach sehr gut. Schön, wenn dem so ist und unsere Gedanken sich mit Schwergewicht auf die kommenden Festtage und das militärisch wichtige kommende Jahr „WEA-Start“ fokussieren können.

    Hoffentlich wird sich der Blog im kommenden Jahr nebst den Shop- und den Beförderungshinweisen auch mit anderen Themata auseinandersetzen, sonst schafft dieser sich selbst ab.

    Ich wünsche allen schöne Festtage und im neuen Jahr interessante Aktivitäten und Befriedigung, Gesundheit und Erfolg.

  3. Sehr geehrter Kamerad

    Wir sind aktuell dabei, den „Oldtimer“ GGStOf Plattform – der mittlerweile sehr fehleranfällig geworden ist – durch eine neue Plattform zu ersetzen. …und da der „Oldtimer“ nicht immer ganz rund läuft, halten wir uns aktuell mit Blog-Beiträgen etwas zurück. Im Wissen, dass es einiges zu diskutieren gäbe. Aber… 2018 werden wir sicher wieder aktiver werden.

    Kameradschaftlich
    Peter Stephani, C Komm GGstOf

  4. Markus M. Müller sagt:

    Die GGstOf-Plattform ist vom GGstOf-Blog unabhängig. Es sind dies zwei getrennte Systeme. Bis vor wenigen Jahren haben beide Systeme hervorragend funktioniert…

  5. Das ist uns bekannt, Kamerad Müller. Vor wenigen Jahren waren diese Systeme auch noch aktuell. Heute aber ist weder der Schutz vor Hackerangriffen state of the art, noch die Programmierung. Das ist nun mal der Lauf der Zeit… Gerade im Softwarebereich ist die Halbwertszeit nicht mehr sehr lange.
    In dem Sinne schöne Feiertage.

  6. Bruno Bernasconi, Oberst i Gst a D sagt:

    Ich stelle mit grosser Befriedigung fest – um nicht zu sagen Erleichterung – dass der C Komm GGstOf den Dialog aufgenommen hat, wofür ich ihm danke. Ich bin entschieden der Meinung, dass auf diesem Blog u.a. auch ein kontroverser Meinungsaustausch möglich sein muss und man in aller Regel unter Gst Of darauf vertrauen kann, einen dementsprechenden Verhaltenskodex einzuhalten bzw. diesbezüglich man halt ein gewisses Risiko eingehen muss. Sonst bindet man, wie in vielen anderen Bereichen auch, die positiven Kräfte zurück und das ist meiner Meinung nach, gerade in der heutigen Zeit, ein zu hoher Preis. Allen frohe Festtage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.