Korpsgeist 2015: gelungener Anlass mit spannenden Facetten

Am 19. Februar 2015 nahmen 200 Kameraden am mittlerweile traditionellen Korpsgeist-Anlass in der Generalstabschule in Kriens teil. Der Chef der Armee, KKdt André Blattmann, und der Kommandant der Generalstabsschule, Brigadier Daniel Lätsch, informierten aus erster Hand über die aktuellen Projekte und der CEO von SWISSGRID, Pierre-Alain Graf, schliesslich, ermöglichte den Teilnehmern einen Einblick in die strategisch wichtige Funktion der Stromversorgung und mögliche Szenarien für die Zukunft. Der Anlass wurde mit der Vereinsversammlung der Gesellschaft der Generalstabsoffiziere (GGstOf) abgeschlossen.

Korpsgeist 2015 begann mit dem Referat des Kdt Gst S. Br Daniel Lätsch erläuterte die Weiterentwicklung der Übungsanlagen und die Anwendung der modernen Doktrin in der Ausbildung der Generalstabsoffiziere. Die Szenarien mit einem hybriden Gegner, die alle Bereiche der Umwelt und der Gesellschaft einbeziehen, dienen dazu, das vernetzte Denken der angehenden Gst Of noch mehr zu fördern. Sie orientieren sich an realistischen Bedingungen und umfassen dabei alle Stufen der Eskalation in modernen Konflikten.

Beim Besuch der Gruppen im Generalstabslehrgang II konnten sich die Teilnehmer zudem vergewissern, dass viele Elemente der generalstäblichen Arbeit sich bis heute nicht stark verändert haben. Demgegenüber entwickelte sich die eingesetzte Technologie deutlich. FIS Heer und andere Informationssysteme wurden integraler Bestandteil der Arbeitsumgebung.

Der Chef der Armee gab einen vertieften Einblick in den Stand der Vorbereitungen für die Weiterentwicklung der Armee (WEA). Am Beispiel der Krim verdeutlichte er die Charakteristika moderner Konflikte und die Konsequenzen für die Ausrüstung und Doktrin unserer Armee. Die Teilnehmer erhielten aus erster Hand Einblick in die aktuellen Themen zur WEA in der Beratung der Sicherheitspolitischen Kommissionen (SiK) der eidgenössischen Räte.

Der Gastredner aus der Wirtschaft, SWISSGRID CEO Pierre-Alain Graf, verdeutlichte in seinem Beitrag die strategische Bedeutung der Stromversorgung für unser Land. Eine eng vernetzte Infrastruktur stellt eine hohe Versorgungssicherheit sicher. Die Anforderungen an die Sicherheitsmassnahmen sind aber hoch und können nur im Verbund mit allen involvierten Organisationen erfüllt werden. Deshalb beteiligte sich SWISSGRID an der SVU 14 und wird auch in Zukunft intensiv mit der Armee zusammen arbeiten und üben.

In der Vereinsversammlung der GGstOf schliesslich, standen Ersatzwahlen für den Vorstand auf der Tagesordnung. Nach vielen Jahren im Vorstand wurde Oberst i Gst Markus M. Müller unter Verdankung der geleisteten Dienste verabschiedet. Neu wurden Maj i Gst André Stirnimann und Maj i Gst Peter Stephani in den Vorstand gewählt. Die Vereinsversammlung hat der Revision der Statuten zugestimmt und damit die Ausrichtung der Gesellschaft im Bereich Sicherheitspolitik bestätigt.

Korpsgeist 2015 war ein gelungener Anlass mit vielen, spannenden Facetten. Ein besonderer Dank gebührt dem Kdo Gst S für die generalstabsmässige Organisation und Durchführung.

Print Friendly, PDF & Email

Über Peter Stephani

Chef Kommunikation GGstOf
Dieser Beitrag wurde unter GGstOf, Gst Of, Netzwerk abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.