Korpsgeist 2017 und Vereinsversammlung

Am 17. Februar 2017 fand in Kriens der traditionelle Korpsgeist Anlass der Generalstabsoffiziere statt.

Der Kommandant der Generalstabsschule (Gst S), Brigadier Daniel Lätsch konnte 200 Mitglieder der Gesellschaft der Generalstabsoffiziere (GGstOf) in der Generalstabsschule Kriens begrüssen. In seiner Ansprache verdeutlichte er die wesentlichen Punkte in Ausbildung und Einsatz der Generalstabsoffiziere. Der Fokus liege auf dem Denken. Die Prozesse seien lernbar und orientierten sich an den vorgegebenen Strukturen, garantierten den Erfolg aber keineswegs. Das Denken müsse sich an den künftigen Herausforderungen orientieren und die hybride Bedrohung im aktuellen Umfeld berücksichtigen. Der Nachwuchs werde in der Generalstabsschule denn auch konsequent auf dieser Linie geschult und trainiert.

Spannender Ausflug in die Welt der Börsen

Der Gastreferent Prof. Dr. Reto Francioni zeigte in einem eindrücklichen Vortrag das strategische Umfeld der internationalen Börsen am Beispiel von Asien auf. Eine technische Einführung erlaubte es den Teilnehmern, den Ausführungen auf höchstem Niveau zu folgen.

Die Grössenordnungen im globalen Börsengeschäft sind in Bezug auf Volumina und Tempo unvergleichbar. Es wurde allen Anwesenden klar, wie weit die Verlagerung der Schwergewichte in den asiatischen Raum bereits fortgeschritten ist. Die Struktur der globalen Geldflüsse hat in jeder Beziehung eine grosse Bedeutung für das sicherheitspolitische Umfeld.

„Kräfte für den Erfolg bündeln“

Der neue Chef der Armee (CdA), KKdt Philippe Rebord, zeigte in einer anschaulichen Präsentation die vier Herausforderungen bei der Umsetzung der WEA (Weiterentwicklung der Armee) auf. Es war für alle Teilnehmer klar erkennbar, dass der Schritt von der Konzeptphase zur Umsetzung nun erfolgt ist und alle Kräfte für einen Erfolg gebündelt werden müssen. Mit pointierten Ausführungen gelang es dem CdA zudem, die persönlichen Herausforderungen in seiner neuen Funktion an der Spitze der Armee verständlich darzulegen.

Im Rahmen seines Auftritts verdankte er auch die hervorragende Leistung von Br Daniel Lätsch als Kommandant der Generalstabsschule. Für Br Lätsch war es der letzte Korpsgeist Anlass in dieser Funktion. Er wird sein Amt Mitte Jahr an seinen Nachfolger übergeben.

Neue Vorstandsmitglieder GGstOf

In der an den Korpsgeist-Anlass anschliessenden Vereinsversammlung wurden die ordentlichen Geschäfte der GGstOf behandelt und allen Anträgen des Vorstandes zugestimmt.  Der Höhepunkt war die Ersatzwahl für das scheidende Vorstandsmitglied Oberst i Gst Martin Wagner.

Der Präsident verdankte die vorbildliche Leistung von Martin Wagner während seinen fünf Jahren Tätigkeit im Vorstand. Als sein Nachfolger wurde Br Martin Vögeli, Kdt Inf Br 7 einstimmig gewählt. Als Revisor wurde Oberst i Gst Peter Meier gewählt. Oberstlt i Gst Patrick Anliker wird unter Verdankung der geleisteten Dienste von Oberstlt i Gst Michel Dékany in der Funktion als Vrb Of Gst S abgelöst.

170215_Korpsgeistanlass_GSTS_001

Der Kommandant der Generalstabsschule, Brigadier Daniel Lätsch verdeutlichte die wesentlichen Punkte in Ausbildung und Einsatz der Generalstabsoffiziere

170215_Korpsgeistanlass_GSTS_008

Gastreferent Prof. Dr. Reto Francioni zeigte das strategische Umfeld der internationalen Börsen auf.

170215_Korpsgeistanlass_GSTS_024

Der CdA, KKdt Philippe Rebord, zeigte die vier Herausforderungen bei der Umsetzung der WEA auf.

 

170215_Korpsgeistanlass_GSTS_004

Oberst i Gst Fritz Messerli, der Präsident der GGstOf, führte einmal mehr gekonnt durch die Vereinsversammlung.

Der Vorstand der GGstOf bedankt sich bei der Generalstabschule und deren Kommandant für die vorzügliche Organisation des Korpsgeist Anlasses 2017 und das der GGstOf zum wiederholten Male gewährte Gastrecht für die Durchführung der Vereinsversammlung.

Korpsgeist 2017 war wiederum ein voller Erfolg.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Armee, GGstOf, Gst Of, Gst S, Netzwerk, Vereinsversammlung, Vorstand veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.