Rückblick auf den Netzwerkanlass an der AIR14

AIR14Rund 40 Mitglieder folgten der Einladung zu einem VIP-Anlass, den die Luftwaffe der GGstOf für den 3. September ermöglicht hatte. Gegen Mittag begrüsste der Präsident der GGstOf die Teilnehmer in der Halle mit der historischen Ausstellung. Er spannte den Bogen vom Beginn der Schweizerischen Militärfliegerei vor 100 Jahren bis zur aktuellen Luftwaffe von heute und betonte dabei unter anderem, dass Erinnerung an Vergangenes nicht mit Nostalgie im Sinne von rückwärts gewandtem Denken verwechselt werden sollte. Die Schweizer Armee ist gefordert, sich den heutigen Gegebenheiten anzupassen. Der Zufall wollte, dass der Bundesrat just am Anlasstag die Botschaft zur Weiterentwicklung der Armee verabschiedete.

Nach der Begrüssung begaben sich die Teilnehmer in den VIP-Bereich. Dort konnten sie nach einem Apéro ein reichhaltiges Buffet geniessen und anschliessend während gut zwei Stunden spannende Flugvorführungen aus naher Distanz verfolgen, u.a. das PC-7 TEAM und Super Puma Display. Anschliessend bestand Gelegenheit, die grosse Ausstellung mit militärischen und zivilen Themen zu besuchen. Der Führungsstab der Armee, das Heer, die Logistikbasis und die Führungsunterstützungbasis sowie der Bereich Personal Verteidigung präsentieren sich dort mit ihren Mitteln und zahlreichen Informationen. RUAG, SWISS, Skyguide, MeteoSwiss und andere bereichern mit der Darstellung ihrer Aufgaben und Tätigkeiten das Spektrum der Themen.

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Armee, Netzwerk abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Rückblick auf den Netzwerkanlass an der AIR14

  1. Lacotte Urs sagt:

    Vielen Dank für den gelungenen Anlass. Air 14 hat ohne Zweifel für die Luftwaffe in einem politisch kritischen Zeitpunkt viel Goodwill geschaffen.

  2. Ulrich Fierz sagt:

    Auch vielen Dank für diesen erfolgreichen Anlass! Habe Kameraden getroffen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe und in einem Umfeld ohne Menschenmassen den Vorführungen und anschliessend der Ausstellung folgen können.
    Der Luftwaffe gebührt Lob und Dank für die Initiative und die gelungene Präsentation.

  3. Martin Wohlfender sagt:

    Herzlichen Dank für Organisation dieses Anlasses!

    Das von der Luftwaffe dargebotene Programm an der Air 14 liess die Herzen eines jeden Aviatik Fans höher schlagen. Ebenso beeindruckend war auch die Organisation am Boden – generalstabsmässig geplant und militärisch geführt, kurzum ein gelungener Anlass.

  4. René Christen sagt:

    Vielen Dank für die Einladung zu diesem tollen Anlass. Lob und Anerkennung den Organisatoren, speziell der Luftwaffe.
    Auch ich habe ehemalige Kameraden getroffen, die ich seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen habe. So unter anderen meinen verehrten ersten Gr C in meinem ersten Gst Kurs – Peter Altorfer.
    Air 14 hat bestimmt mindestens bei den rund 400’000 Besuchern viel Goodwill für die Luftwaffe und für die Armee geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *